Herzlich willkommen auf meinem Blog. Schön, dass du mich besuchst. Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und freue mich sehr über Kommentare und Anregungen.

Donnerstag, 11. Januar 2018

Stich für Stich zum Ziel


Hallo zusammen,

geht es euch auch so? 
Da gibt es so viele tolle Ideen 
und man fängt auch gleich an daran 
und dann kommt einem das Leben dazwischen,
das angefangene bleibt "kurz" mal liegen.
Damit daraus dann kein UFO wird 
und wir uns gegenseitig ein wenig motivieren und unterstützen,
haben **Larissa** und ich beschlossen,
ein virtuelles Nähkränzchen zu starten.

Stich für Stich zum Ziel

Einmal im Monat, am ersten Dienstag wollen wir zeigen,
woran wir arbeiten und welche Fortschritte es gibt,
oder mit welchen Schwierigkeiten wir kämpfen,
oder fragen vielleicht um Hilfe und Rat.
Wer Interesse hat, dabei mitzumachen,
kann sich gerne bei Larissa oder mir melden.
Es ist jedem selbst überlassen,
wie viel gemacht wird und woran gearbeitet wird.
Ob per Hand oder mit der Nähmaschine.
Auch kleine Schritte führen zum Ziel, oder?
Wir wollen uns einfach gegenseitig ein wenig anspornen
ohne das es in Stress ausartet.

Wir freuen uns, wenn viele mitmachen.

Das ist dann an Plänen für dieses Jahr erstmal genug für mich.
Ich hoffe, daß ich nicht unterwegs vom Ziel abkomme.

Laßt es euch gut gehen.






Dienstag, 9. Januar 2018

Also ja doch...


Hallo zusammen,

nun habe ich lange überlegt, ob ich denn beim 
**Restefest 2018 ** von **Marion** mitmachen soll.
Vorsätze für's Jahr nehme ich mir nicht gerne vor,
werfe ich sie "Widder-mäßig" doch schnell wieder über den Haufen. 

Natürlich habe ich Reste. 
Die schönen Stoffe sind mir zu wertvoll, als daß ich sie wegwerfe.
Nur sind meine nicht so gut durchorganisiert, 
wie bei Marion und einigen anderen.
Außerdem meine ich immer, ich mache so wie so nichts anderes,
als Reste zu verwerten. 
Die Restekiste ist doch wie der Breitopf im Märchen-
scheinbar über Nacht ist sie wieder voll! 
Zwar habe ich tatsächlich ausschließlich aus der Restekiste
meinen Hexagon Quilt **Sechs Ecken zum Glück" genäht,
aber die Restekiste ist trotzdem kaum leerer geworden. 

Also, DIE Restekiste ist ja schon eine Untertreibung.
Hier zeige ich euch mal, wo sich die meisten meiner Reste verstecken:


Zunächst gibt es da Kisten
in denen sich ziemlich große Stoffstücke tummeln,
die tatsächlich mal von einigen Projekten übrig geblieben sind.


In manchen sieht es sogar ziemlich aufgeräumt aus, 
sprich gebügelt und gefaltet,



und in anderen wurde schon mal nach einem,
 mir heute nicht mehr nachvollziehbaren System vorsortiert,
aber im Laufe der Zeit ändert sich da immer wieder etwas.


Dann kommen die echten "Scrapp"-Kisten.
Unsortiert, einfach hineingeworfen,
kleine und noch kleinere Stücke Stoff, 
die aber irgendwann doch noch eine Verwendung finden (sollen).


Deckel drauf, Klappe zu....stehen sie unbeachtet in der Gegend rum,
aber immer gleich griffbereit, wenn gerade dieses 
bestimmte Stückchen Stoff gebraucht wird!


Und ich bilde mir ein, ich weiß GANZ GENAU,
was in welcher Kiste schlummert, hahaha,
bis ich dann etwas Bestimmtes  brauche ......suche.
(Ich muß mein Zimmer doch mal wieder re-organisieren!!!)


Dann gibt's die Reste-Körbe.
Darin schlummern diverse Nicht-Patchwork-Stoffe,
wie  Jeans und Dekostoffe, 
aus denen z.B. **Taschen** und **anderes** entstehen.


In dieser kleinen Kiste verwahre ich Reste, 
die ich zum Applizieren benutzen will.


Dann gibt's da noch die Reste der Reste,
aufbewahrt in meinen geliebten Eis-Dosen.


Webkanten sammele ich auch -
zählen die überhaupt zu den "Resten" ?


Und was ist mit anderen "Resten", die nicht vernäht werden können,
aber für Schnittmuster oder Schablonen Verwendung finden?
Hier z. B. diverse Karton- und Pappen-Reste. 



Ich habe das Privileg, ein Arbeitszimmer zu besitzen.
(Ob es von Vorteil ist, laß ich jetzt mal offen.)
Zumindest kann ich da alles liegen lassen, 
an dem ich gerade arbeite (oder eben überhaupt!) 
und die Türe hinter mir zuziehen. 
Dort findest sich das meiste zum Nähen in diesen Regalen.
(Meine Mal-Sachen will ich hier nur kurz erwähnen.)
Aber "natürlich" sammelt sich dort auch immer alles an,
was evtl. noch brauchbar ist oder 
von dem jemand anderes nicht weiß,
wohin damit. 

Also, liebe Sammler- und Jägerinnen,
Ich reihe mich dann auch mal ein in den Club der Resterfeierinnen.
Auf eine gutes neues Nähjahr.

Laßt es euch gut gehen 


Mittwoch, 3. Januar 2018

Überraschung - 2. Teil


Hallo zusammen,

im letzten Post habe ich so von der Überraschung oben geschwärmt.
---- Asche auf mein Haupt ---
Als ich heute einer Freundin freudestrahlend 
die schönen Stoffe zeigen wollte,

fiel mir dieser Schneemann-Anhänger entgegen!
Den hatte Brigita zwischen den Stoffen versteckt 
und ich hatte ihn noch nicht entdeckt!
Er ist so schön.


Liebe Brigita, vielen Dank  nochmals dafür.
Du hast dich bestimmt schon gewundert,
warum ich den Anhänger im letzten Post nicht dabei hatte, oder? 
(Warum hast du denn nichts gesagt? *lol*

Manchmal bin ich schon ein echtes Schussel! 
------
An dieser Stelle möchte ich auch 
meine neuen Leserinnen ganz herzlich begrüßen.
Wollte ich schon länger, aber... siehe Schussel.
Ich freue mich, daß ihr zu mir gefunden habt 
und wünsche euch viel Spaß beim Lesen.

Laßt es euch gut gehen




Dienstag, 2. Januar 2018

Überraschung



Hallo zusammen,

mein Mann werkelte draußen, 
weil  die Papiertonne geleert werden sollte.
Dabei schaute er auch in die Zeitungsrolle am Tor, 
ob da noch Papier für die Tonne drin steckte.
Und dabei fand er ein Päckchen an mich adressiert.
Schaut mal, was da drin war!


Ich bin ganz überwältigt.
Liebe Brigita, herzlichen Dank für 
die schönen selbst gefärbten Stoffe,
den netten Hexagon-Anhänger und vor allem 
für die lieben Worte.
Einen guten Start ins neue Jahr wünsche ich .

Laßt es euch gut gehen.


Montag, 1. Januar 2018

UFOs 2018

Hallo zusammen,

ich hoffe, ihr alle seid gut ins neue Jahr gekommen
und freue mich schon auf alles Neue hier in unserer Blogger-Welt!

Mein erster Post 2018; 
**Klaudia** gab den Anstoß zur ** Ufo- Abbau-Aktion**
UFOs abzubauen ist ja eine prima Idee 
und natürlich habe auch ich so einiges Unfertiges herumliegen.
Mit ein wenig Anreiz 
kann ich bestimmt auch leichter dran bleiben.

Ich habe ja "nur noch" 9 UFOs! *g*

- das Weihnachtsstickbild 
- die New York Beautys für's Tochterkind (hat Prio 1)
- der Sternen BOM 
- der rot-grün-weiße Weihnachtsquilt
- der Bluework Quilt " What I love..." (das älteste Ufo) 
- die Miniatur-Stickereien "Auf geht's"
- der Miniatur-Patch-Quilt
- der bestickte Sommerkaftan  und 
- der blau-weiße Winterquilt

Nun ja, das sind die "großen Projekte", 
die unvollendeten "kleinen" habe ich erst gar nicht gezählt.
Da gibt es noch eine Menge übrig gebliebene Probe-Blöcke
 und  angefangene Strick-Werke,
um nur ein wenig zu nennen.
Diese UFOs zeige ich euch , wenn ich dran weiterarbeite.

Und dann gibt's ja auch noch die UFOs im Kopf,
die schon fertig (durchdacht) sind und 
"nur noch" genäht werden brauchen. (Hahaha)
Und von der dreimal-den-Erdbal- umfassenden 
To-Do-Liste will ich gar nicht erst reden!

In der Sidebar findet ihr das Logo von Klaudia:


Jeden letzten Donnerstag im Monat sollen Ergebnisse gezeigt werden,
Fortschritte und natürlich dann auch fertige Werke.

Ich starte dann damit mal das neue Jahr.
Möchte noch jemand mitmachen?

Laßt es euch gut gehen.